Energietechnik für Schwimmbäder und Pools

Es ist nicht abzustreiten, dass ein Schwimmbad über einen hohen Energiebedarf verfügt. Benötigt wird die Energie zum Beheizen des Beckens, zur Umwälzung des Wassers, für die Filterung und bei einem Innenpool außerdem zur Raumklimatisierung. Die damit in Verbindung stehenden Systeme gelten als unverzichtbar, damit ein sicherer und komfortabler Betrieb des Pools gewährleistet ist.

Der Energieverbrauch sollte keinem Poolbesitzer egal sein. Wir leben in einer Zeit, in der es mit Ressourcen schonend umzugehen gilt. Daher ist es umso wichtiger, der Energietechnik Beachtung zu schenken und moderne Technologien zu nutzen. Wir haben Lösungen gesucht und entwickelt, die maßgebliche Verbesserungen versprechen und somit den Energieverbrauch senken.

Alternative Energien integrieren

Ein zentrales Thema ist die Nutzung alternativer Energien. Sie ermöglichen es, das Schwimmbad wesentlich nachhaltiger und daher auch mit einem guten Gewissen zu betreiben. Weil sich die erneuerbaren Energien so sehr auf dem Vormarsch befinden, wurden inzwischen zahlreiche Technologien entwickelt, die sich gut in die Schwimmbadtechnik integrieren lassen.

Insbesondere im privaten Bereich entscheiden sich Poolbesitzer sehr häufig für die Nutzung der Sonnenenergie. Vor allem der Einsatz von Solarkollektoren, die Wasser erwärmen und somit die Schwimmbadheizung entlasten, erfreut sich großer Beleibtheit. Mit der Auswahl und Installation entsprechender Lösungen haben wir große Erfahrung.

Allerdings beschränken wir uns keineswegs auf die Nutzung der Solarenergie. Da zunehmend mehr Neubauten mit Wärmepumpen ausgestattet werden, kennen wir uns auch auf diesem Gebiet hervorragend aus und haben bereits zahlreiche Projekte realisiert. Gerade hier bestehen tolle Möglichkeiten, um Wärmepumpe und Pooltechnik miteinander zu kombinieren und somit die Energieeffizienz maßgeblich zu steigern.

Alte Schwimmbäder fit für die Zukunft machen

Die Möglichkeiten der modernen Energietechnik lassen sich bei Neubauten am einfachsten ausschöpfen. Doch auch Bestandsobjekte bieten ein enormes Potenzial, da sich viele Lösungen nachträglich integrieren lassen und ebenfalls mit einer hohen Effizienz überzeugen. Somit stellt es überhaupt kein Problem dar, ältere Schwimmbäder zu modernisieren und deren Energieverbrauch maßgeblich zu senken.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *